Donnerstag, 23. November 2017

[Rezension] "Stern über Bethlehem - Die Weihnachtsgeschichte"

Copyright: arsEdition
Viele Familien haben zu Weihnachten bestimmten Traditionen und betreiben einige Bräuche, die von Generation zu Generation weitergegeben werden. An Heiligabend wurde bei meiner Oma meist der Weihnachtsbaum zusammen geschmückt, dann kam die gesamte Familie an einem großen Tisch zusammen und es wurde gegessen, getrunken und wir beschenkten uns gegenseitig.
Ich erinnere mich noch als wäre es gestern, dass ich meine Oma fragte, warum man eigentlich Weihnachten feiert. Ihr müsst wissen, meine Oma hatte immer eine Antwort auf solche Fragen, weil sie ein sehr gläubiger Mensch war. Um mir meine Frage zu beantworten, erzählte sie mir die Geschichte von Maria und Josef aus Nazareth, die bald heiraten wollten. Maria erschien ein Engel, der ihr verkündete, dass Gott ihr einen Sohn schenken würde. Als Maria bereits hochschwanger war, musste sie sich zusammen mit Josef auf eine beschwerliche Reise in dessen Geburtsstadt Bethlehem begeben. Als sie ankamen, waren alle Unterkünfte belegt und sie fanden zu guter Letzt Unterschlupf in einem Stall.

Wie diese Geschichte weitergeht, weiß eigentlich jedes Kind, oder? Auch wenn ich mich nicht dem christlichen Glauben verschrieben habe und mein Sohn später selbst entscheiden soll, ob eine bestimmte Religion in sein Leben passt, möchte ich trotzdem, dass er mit gewissen Traditionen und Bräuchen vertraut ist und ihren Ursprung kennt. Um meinen Sohn mit der klassischen Weihnachtsgeschichte vertraut zu machen, habe ich mit „Stern über Bethlehem“ ein großartiges Bilderbuch gefunden, welches von Britta Teckentrup illustriert wurde.

Auf insgesamt sieben Doppelseiten wird die Geschichte von Maria und Josef mit kindgerechten Texten erzählt. Blättert man von Seite zu Seite, wird man von einer ganz besonderen Atmosphäre umfangen und erblickt die schönen und eindrucksvollen Illustrationen in satten und warmen Tönen. Passend zu jeder Szene zaubert Britta Teckentrup eine Stimmung auf das Papier, die eine sehr besinnliche und beruhigende Wirkung hat, was Stil der Künstlerin so auszeichnet.

„Stern über Bethlehem“ ist ein sehr stimmungsvolles Bilderbuch, das bestens in die kommende Adventszeit passt und sich durch die sehr robuste Gestaltung auch für allerkleinste Leser eignet. Für mich ist es eine gute Möglichkeit meinem Sohn den Ursprung des Weihnachtsfestes etwas näher zu bringen.





WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


Stern über Bethlehem - Die Weihnachtsgeschichte
illustriert von Britta Teckentrup 
Gebundene Ausgabe: 14 Seiten 
Verlag: Ars Edition
Erscheinungstermin: 22. September 2017
ISBN-13: 978-3845818894 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 1 - 3 Jahre

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://kathrineverdeen.blogspot.de/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de).