Sonntag, 14. Januar 2018

[Rezension] "Der Weihnachtosaurus" von Tom Fletcher

Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher, Kinderbuch
Bildquelle: cbt
Wahrscheinlich habt ihr eure Weihnachtsgeschenke schon alle ausgepackt, die unliebsamen umgetauscht, eure Weihnachtsbäume abgeschmückt und verbannt, und seid gerade dabei das gute Essen der Festtage wieder abzutrainieren. Trotzdem möchte ich euch ein Weihnachtsbuch vorstellen, weil es einfach so bezaubernd ist und man es, obgleich des weihnachtlichen Themas das ganze Jahr über lesen kann. Und wenn man mal ehrlich ist:

„Mit jedem Schritt, mit dem man sich von der letzten Weihnacht entfernt, kommt man der nächsten Weihnacht näher.“ Seite 368

Dieser Satz ist aus dem Leben von William Trudel, der literarischen Hauptfigur aus „Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher, nicht mehr wegzudenken, denn sein Vater Bob benutzt ihn fast täglich. Und dieser Satz wird von Bob nicht nur einfach daher gesagt - er lebt ihn und man könnte behaupten, dass im Hause Trudel fast jeden Tag Weihnachten ist. Vater Bob ist eben sehr darauf bedacht, dass sein Sprössling William von Anfang an den Sinn von Weihnachten vermittelt bekommt. Und dazu gehören auch kitschige Dinge wie alberne Weihnachtspullover, die Bob mit Vorliebe trägt. William kann sich dem Zauber der Weihnacht nicht wirklich entziehen, trotzdem hat er gerade mit weniger stimmungsvollen Themen, oder besser einem sehr temperamentvollen Mädchen zu tun: Brenda Pein. Seitdem dieses wunderschöne und wirklich fiese Mädchen auf seiner Schule ist, vergeht kein Tag, an dem sie William nicht demütigt. Nichtsdestotrotz ist es jetzt wichtiger, endlich den Wunschzettel an den Weihnachtsmann zu verschicken und er schreibt:  »Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir einen echten Dinosaurier ...«

Ich muss gestehen, dass dieses Buch auf den ersten Blick auf mich  eher abschreckend gewirkt hat. Denn das Cover traf alles andere, nur nicht meinen Geschmack. Es wirkte eher seicht und kitschig. Doch als ich die vielen positiven Reaktionen auf dieses Buch las, wurde ich sehr neugierig und musste es lesen. Zum Glück! Sonst wäre mir eine wirklich herzerwärmende und bezaubernde Geschichte entgangen.

Schlägt man dieses Buch erst einmal auf, kann man sich ihm nicht mehr entziehen. Eine kleine Bildergalerie stellt die wichtigsten Protagonisten vor und bereitet den Leser auf das kommende Weihnachtsabenteuer vor. Hierbei wird auch schon deutlich gemacht, von welchen literarischen Figuren man sich lieber fernhält. Blättert man weiter, wird man von einer ganz besonderen Stimmung umfangen, die durch das ganze Geschehen allgegenwärtig ist. Man könnte meinen, dass es die typische Weihnachtsstimmung ist, aber ich finde, das trifft es nicht ganz. Es ist ein Gefühl von Geborgenheit, wie wenn man mit seinen Lieben mit einer dicken Wolldecke auf einer Couch zusammengekuschelt sitzt. Das Geschehen ist jedoch alles andere als kuschelig, denn im Laufe der Geschichte geschehen viele mitreißende und überraschende Dinge. Und den Anfang macht ein Ei mit einem brisanten Inhalt, das eine eisige Zeit hinter sich hat.

Das Geschehen spiegelt sehr deutlich wieder, welch ausladende Fantasie der Autor Tom Fletcher besitzt, denn die Geschichte ist mit vielen liebevollen und sehr kreativen Details gespickt und sprüht vor Ideenreichtum. Dabei braucht er nicht viele Worte, um eine gigantische und abenteuerliche Weihnachtswelt herauf zu beschwören. Beim Lesen hatte ich oft das Gefühl, dass Tom Fletcher sich mit diesem Werk selbst seine größten Wünsche aus der eigenen Kindheit erfüllt hat.

Bezaubern konnte mich nicht nur das fantastische und zum Brüllen komische Abenteuer mit seinen überaus liebenswerten literarischen Figuren. Auch die zahlreichen wunderbaren Schwarz-Weiß-Illustrationen von Shane Devries, die mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden sind, haben dieses Buch zu etwas ganz Besonderem gemacht. 

„Der Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher ist ein bemerkenswert fantasiereiches, herzerwärmendes und sehr humorvolles Buch, das man nicht nur in der Weihnachtszeit lesen kann. Es enthält so viel Freude und Herzenswärme und einige gewichtige Botschaften wie, dass man stets den Wünschen seines Herzens folgen sollte. Ich freue mich jetzt schon darauf, es irgendwann zusammen mit meinem Sohn zu lesen. 



WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


Der Weihnachtosaurus von Tom Fletcher
Originaltitel: The Christmasaurus
Übersetzung: Franziska Gehm
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: cbj
Erscheinungstermin: 2. Oktober 2017
ISBN-13: 978-3570164990
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren

Kommentare:

Claudias Bücherhöhle hat gesagt…

Hey, Katrin,

ich habe durch die ganzen begeisterten Stimmen gerade das Hörbuch gehört - auch nach Weihnachten machte es noch Spaß. Ich muss auch sagen, dass ich total begeistert davon bin und es meinen Kids wenigstens zur nächsten Vorweihnachtszeit mal aufs Auge drücken werde;)

LG und einen guten Wochenstart,
Claudia :)

Kathrin Everdeen hat gesagt…

Hey Claudia,

das solltest du unbedingt machen, weil die Illustrationen die Geschichte noch verfeinert.

Liebe Grüße
Katrin

Kommentar veröffentlichen