Donnerstag, 13. Oktober 2016

[Rezension] "Der Nussknacker" von Valeria Docampo / New York City Ballet

"Der Nussknacker" Valeria Docampo / New York City Ballet
Kaum werden die Tage wieder kürzer und das Wetter etwas rauer, sehne ich mich täglich nach einem heißen Tee, einer kuscheligen Wolldecke und einer Geschichte, die meine Seele wärmt. Da ich jedoch immer von meinem Sohn begleitet werde, wäre es sehr passend, wenn diese Geschichte auch ihn begeistern könnte.  Leicht zu finden sind diese besonderen Geschichten leider nicht, aber erst kürzlich flatterte mir vielversprechende Buchpost aus dem Mixtvision Verlag ins Haus: „Der Nussknacker“. Ein Auftakt zu einer neuen Reihe des New York City Ballets und ein von Valeria Docampo illustriertes Kinderbuch nach einem Märchen von E.T.A. Hoffmann.

Als ich dieses Buch sah, musste ich sofort an das klassische Ballettstück denken, mit all seinen prunkvollen Bühnenbildern, den wunderschönen Kostümen, den grandiosen Tänzern und nicht zu vergessen: die brillante Musik! Wie bringt man so ein meisterhaftes Ballettstück auf Papier und vor allem so, dass es auch Kinder anspricht? Ganz einfach! Man engagiert eine meisterhafte Illustratorin wie Valeria Docampo, die schon mit ihren früheren Arbeiten ein großes Publikum jeglicher Altersklassen verzaubern konnte.

Die Geschichte beginnt mit sehr stimmungsvollen Bildern an einem Weihnachtsabend. Marie und ihr kleiner Bruder warten aufgeregt vor der Tür zum Weihnachtszimmer. Welche Pracht mag sich nur dahinter verbergen? Das Fest beginnt und es wird gespielt, getanzt und alle sind glücklich. Besonders Marie, weil sie von ihrem Patenonkel ein ganz besonderes Geschenk bekommen hat: einen Nussknacker. Aber dieser Nussknacker ist nicht nur ein einfaches Spielzeug, denn in der Nacht erwacht er zum Leben und begibt sich mit Marie auf eine aufregende Reise durch wundersame Welten.

Der Nussknacker“ nimmt seine Leser schon nach erster Betrachtung des wunderschönen Covers für sich ein und entführt ihn buchstäblich in fremde und aufregende Welten. Beim Lesen dieses Buches vergisst man alles um sich herum, denn seine Illustrationen laden zum Verweilen ein. Man muss sie einfach lange betrachten, um jede noch so kleine Szene, in ihrer ganzen Pracht zu bewundern. Selbst die kleinen Leser, wie mein fast 2-jähriger Sohn, werden ganz ruhig und versinken in dem beeindruckenden und stimmungsvollen Geschehen. Denn wie der Nussknacker aus dieser außergewöhnlichen Geschichte, erwachen auch die von Valeria Docampo gezeichneten Figuren zum Leben und beginnen ihren Tanz.
Die von Valeria Docampo gewählten Farben ihrer atmosphärischen Kunstwerke – ob kräftig oder sanft -, hüllen den Betrachter in eine wärmende Decke. Untermalt werden diese von märchenhaften Texten, die den Leser verzaubern und in weihnachtliche Stimmung versetzen.

Ergänzt wird das Buch „Der Nussknacker“ durch magische Fakten über die Geschichte und das Ballettstück, welches sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit erfreut.

Das von Valeria Docampo illustrierte Ballett-Märchen „Der Nussknacker“ ist nicht nur ein Buch für Kinder. Es ist ein Buch für Genießer, die ihren Alltag um ein paar stimmungsvolle Momente bereichern möchten. Es ist ein pompöses Ballettstück und großer Trost für Menschen, die es nicht ins Theater schaffen.
Wer auf der Suche nach einem wunderschönen und sehr passenden Weihnachtsgeschenk ist, sollte hier etwas genauer hinsehen.







Der Nussknacker von Valeria Docampo; präsentiert vom New York City Ballet 
Aus dem Englischen von Uwe-Michael Gutzschhahn
Gebundene Ausgabe: 40 Seiten 
Verlag: mixtvision
Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2016 
ISBN: 978-3958540934 
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 36 Monate - 6 Jahre

Kommentare:

Kinderbuch-Detektive hat gesagt…

Wir haben es auch schon gelesen und meiner Tochter gefällt es sehr gut. Ich finde allerdings, dass es im Land der Zuckerfee fast schon kitschig illustriert ist. Besonders die Teletubby ähnlichen Wesen stören mich. Aber es ist trotzdem schön.

Kathrineverdeen hat gesagt…

Jetzt musste ich doch etwas lachen. Teletubbys? Ist das dein Ernst? :-) Ich habe da keine Ähnlichkeiten entdecken können. Und kitschig fand ich es keineswegs. Trotzdem ist es immer wieder interessant andere Meinungen zu lesen.

LG

Sarah hat gesagt…

Hallöchen :D
Das Buch ist der Hammer! Ich liebe die illustrierten Bücher von mixtvision. Die sind einfach immer so schön und detailreich gemacht. Da geht glatt mein Herz auf, auch wenn ich nicht so jung bin wie der Hersteller es empfiehlt. :D Muss ja was heißen! Ich selbst besitze auch zwei mixtvision Illustrationsbücher, die ich einfach behalten muss, weil ich sie mir gern hin und wieder anschaue. Außerdem hat mein Freund zwei Nichten, die in dem Alter sind und sich gern sowas Buntes anschauen. :)

Liebste Grüße und eine tolle Rezension!
Sarah

Kathrineverdeen hat gesagt…

Da kann ich dir nur voll zustimmen! Mixtvision verlegt wunderschöne Bücher :-)

Liebe Grüße und vielen Dank!

Kommentar veröffentlichen