Samstag, 16. Januar 2016

Verlagsgestöber #7: Was bringt der Frühling?

Nachdem mein letztes Verlagsgestöber online ging, bekam ich von einer Leserin eine überraschende Reaktion zu meinem Post. Verena von "BOOKS AND CATS" meinte, sie hätte ganz andere Favoriten im cbj/cbt Programm. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber neugierig war ich trotzdem. Als ich sie nach ihren Favoriten gefragt habe, entschloss sie sich einen eigenen Beitrag zu machen. Und nach diesem Post dachte ich mir: Warum machen wir es nicht öfter? Die Verlagsprogramme sind teilweise so vollgestopft, dass man manchmal auch einfach einen interessanten Titel übersehen kann. Vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Damit euch nichts entgeht, haben wir uns dazu entschlossen, gemeinsam die Programme von Oetinger, Oetinger24, Dressler und Atrium durchzuschauen. Dazu werden wir jeder seine Favoriten auf dem eigenen Blog posten und den jeweils anderen Beitrag verlinken. Viel Spaß mit unseren Buchvorstellungen!


"Broken - Der Moment in dem du fällst" von Tabitha Suzuma
Mathéos große Liebe ist Lola. Doch Mathéo ist auch Großbritanniens Hoffnung auf olympisches Gold im Turmspringen. Und seine ehrgeizigen Eltern zeigen sich wenig begeistert über die Beziehung. Zum Glück ist Lolas Vater anders. Mit ihm versteht sich Mathéo blind. Doch dann gerät Mathéos Leben komplett aus den Fugen. Nach einer Siegesfeier wacht er mit Verletzungen am ganzen Körper auf, ohne Erinnerung an die Nacht zuvor. Erst als er sich beim Turmspringen am Kopf verletzt, kommt die Erinnerung zurück. Er wurde überfallen und brutal vergewaltigt. Als Lola davon erfährt, bittet sie ihn, zur Polizei zu gehen. Doch Mathéo hat ihr eines verschwiegen. Er kennt seinen Vergewaltiger. (ab 14 Jahren, Februar 2016)


"All die schönen Dinge" von Ruth Olshan
Tammie hat eine Vorliebe für Pistazieneis. Und für Sprüche. Genauer gesagt: für Sprüche, die auf Grabsteinen stehen. Ein etwas ungewöhnliches Hobby für eine 16-Jährige. Weniger ungewöhnlich wird es, wenn man weiß, dass Tammie ein Aneurysma im Kopf hat. Es hat sich dort inmitten ihrer Synapsen bequem gemacht und kann jeden Moment explodieren. Oder eben nicht. Das ist die entscheidende Frage und um die kreist ziemlich viel in Tammies Leben. Erst als Tammie eines Tages auf dem Friedhof einen Jungen kennenlernt, der an Grabsteinen rüttelt, ändert sich von Grund auf alles für sie. (ab 13 Jahren, Februar 2016)


"Nur ein Tag" von Martin Baltscheit
Du hast immer genug Zeit, um glücklich zu sein: Als Wildschwein und Fuchs unerwartet Zeugen werden, wie eine bezaubernde Eintagsfliege schlüpft, haben sie ein Problem: wer bringt ihr bloß bei, dass sie nur einen Tag zu leben hat? Kurzerhand behaupten sie, der Fuchs sei derjenige, der bald sterben müsse. Die hübsche Fliege hat gleich eine Idee und verkündet: Dann müsse eben das ganze Leben in einen Tag hinein, mitsamt dem großen Glück! (ab 6 Jahren, Januar 2016)



"Das Nest" von Kenneth Oppel
Steve durchlebt eine schwere Zeit: sein neugeborener Bruder kämpft um sein Leben und fordert damit natürlich alle Aufmerksamkeit seiner Eltern. Währenddessen zeichnet sich vor dem Dachüberhang bedrohlich ein Wespennest ab. Als sich eines Nachts die Wespenkönigin in Steves Träume einschleicht und ihm anbietet, das Baby zu "reparieren", scheinen seine Wünsche erhört zu werden. Doch die Dinge nehmen eine finstere Wendung, als Steve erkennt, was wirklich mit dem Kleinen geschehen soll. (ab 11 Jahren, Januar 2016)


"Über den Dächern wir zwei" von Angela Kirchner
Erste Liebe. Zart und real: Die 17-jährige Mina ist perfekt darin, sich gegenüber Gleichaltrigen unsichtbar zu machen. Ein Unfall stellt ihre geordnete Welt auf den Kopf und lässt sie einen vorsichtigen ersten Schritt auf ihren Nachbarn Theo zu machen. Auf Theo, der es liebt, über den Dingen zu schweben. Dessen Rückzugsort das Garagendach zwischen den beiden Häusern ist. Und der schon ewig heimlich in Mina verschossen ist. Finden die beiden so unterschiedlichen Außenseiter zusammen? (ab 13 Jahren, Januar 2016)


"Meine scheißkranke Familie - Eine verdammt wahre Geschichte" von Daniel Marshall
Dan ist 24 und endlich raus aus dem Elternhaus. Neue Stadt, neuer Job, neue Freundin. Das Leben ist schön. Dann kommt der Anruf, der alles verändert. Dan erfährt: Sein Vater, der Fitnessguru und Müslifanatiker, hat die Nervenkrankheit ALS. Seine Mutter, die inoffi zielle Weltmeisterin im Fluchen ist und seit Jahren erfolgreich ihre Krebserkrankung bekämpft, muss erneut eine aggressive Chemotherapie beginnen. Beide Eltern werden sterben. Viel zu früh, gleichzeitig und mit Ansage. Dan schmeißt alles hin und zieht wieder zu Hause ein. Zusammen mit seiner notorisch beleidigten älteren Schwester Tiffany und seinem jüngeren Bruder Greg, der ein Ausnahmetalent ist, wenn es darum geht, im Weg zu stehen, bezieht er im Keller Quartier. Zu ihnen gesellt sich Adoptiv-Schwester Jessica, die sich schwer pubertierend in eine Affäre mit ihrem viel älteren Lacrosse-Trainer gestürzt hat, und Nesthäkchen Chelsea, die nur eines im Kopf hat: tanzen. Gemeinsam gründen die fünf ungleichen Geschwister einen Bund, dessen Geheimwaffe in einem unverwüstlichen Humor besteht. Und unversehens fi ndet sich die Familie in einer mitreißenden Feier des Lebens wieder, das in diesem Buch auf radikale Weise neu verhandelt wird: schrecklich komisch und zum Heulen schön. (Februar 2016)

Wer die Wahl hat, hat bekanntlich die Qual. Für mich ist es sehr schwierig, ein paar meiner Favoriten auszusortieren. Wenn für euch jedoch nichts dabei war, solltet ihr ganz schnell bei Verena vorbeischauen: Klick!



Kommentare:

Sandra hat gesagt…

Guten Morgen Kathrine

Du hast auf ein paar tolle Neuerscheinungen hingewiesen, vielen Dank. "All die schönen Dinge" macht mich besonders neugierig, das hört sich nach einer sehr emotionalen, bewegenden Geschichte an, wird gleich notiert ;) "Nur ein Tag" von Martin Baltscheit darf in den nächsten Tagen schon bei mir einziehen. Ich darf es im Rahmen einer Leserunde ausgiebig testen und freue mich schon sehr darauf. Ich bleib gleich als Leserin bei dir und bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag. Vielleicht hast du Lust auch mal bei mir vorbeizuschauen ? Demnächst wird es dort näheres zu Martin Baltscheit geben ;)

viele liebe Grüße

Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

Kathrineverdeen hat gesagt…

Hey Sandra,

dann werden wir uns in der Leserunde wiedertreffen :-)
Liebe Grüße und danke für deinen Besuch!

Kommentar veröffentlichen