Samstag, 2. Januar 2016

Jahresrückblick 2015

Das Jahr 2015 war für mich ein alles veränderndes Jahr. Nicht nur, weil die erste Hälfte von den Koliken meines kleinen Sohnes beherrscht wurde. Ich verlor auch einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben. Es war eine harte Zeit voller Entbehrungen und Kummer, aber diese Zeit hat mir auch bewusst gemacht, wie sehr ich doch an diesem Blog und meinen Büchern hänge. Viele meiner Gedanken drehten sich darum "Kathrineverdeen" zu schließen und das Bloggen aufzugeben, aber immer wieder gab es Menschen, die mich wieder zur Besinnung brachten und mich mit lieben Worten aufbauten. Heute blicke ich auf dieses schrecklich schöne Jahr zurück und bin dankbar, für die wunderschönen Momente, die ich mit meiner kleinen Familie erleben durfte und für die Hilfe meiner lieben Blogkollegin, ohne die es gerade zu Beginn des Jahres ziemlich still gewesen wäre. Ich bin stolz, dass ich die vielen scheinbar unüberwindbaren Hürden gemeistert habe. Und nochmals dankbar für die wunderschönen Bücher, die meine dunklen Stunden erhellt haben. Genau diese Bücher möchte ich euch in diesem Post vorstellen. Die Buchtitel sind verlinkt und führen euch zur jeweiligen Rezension.



Im März konnte ich mein zweites Buch in diesem Jahr lesen und dieses Buch hatte es in sich. Es hat meine düstere Stimmung für einige Stunden vertrieben: "Eleanor & Park" von Rainbow Rowell war wie ein Antidepressivum für mich.


Im Mai durfte ich dann "Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt - Ende des Universums", den letzten Teil der Maulina Schmitt-Trilogie von Finn-Ole Heinrich hören. Diese Geschichte hat mich wieder einmal völlig umgehauen und ich kann jedem nur raten, sich die Reihe zuzulegen.


Mein Juni-Highlight war "Mein Herz und andere schwarze Löcher" von Jasmine Warga. Obwohl diese Geschichte einen etwas ernsteren Kern hat, habe ich jede Seite genießen können und mich so wohl mit ihr gefühlt. Leider hat die Zeit gefehlt, alle meine Gedanken zu diesem Buch aufzuschreiben. Nur so viel: Es ist genial! Lest es!

Im Juni durfte ich auch an einer sehr gelungenen Aktion teilnehmen und das Schaufenster einer Buchhandlung mit meinen Buchtipps dekorieren. Den Artikel dazu findet ihr hier: Klick!


Da ich im letzten Jahr viel mit dem Auto unterwegs war (damit Sohnemann etwas schläft), habe ich einige Hörbücher verschlungen, die außergewöhnlich, amüsant und unvergesslich waren. Meine Fahrzeit wurde mir von "Der Junge, der mit den Piranhas schwamm" von David Almond, "Kuschelflosse: Das unheimlich geheime Zauber-Riff" von Nina Müller und von "Altes Land" von Dörte Hansen versüßt.


Im August hatte ich gleich zwei Highlights: "Rabensommer" von Elisabeth Steinkellner und "Elke - Ein schmales Buch über die Wirkung von Kuchen" von Christian Duda.


Im September durfte ich erneut zwei wunderschöne Bücher lesen: "Das Apfelkuchenwunder oder Die Logik des Verschwindens" von Sarah Moore Fitzgerald und "Liebe ist was für Idioten. Wie mich." von Sabine Schoder.


Aus meiner Fantasy-Leseflaute erlöste mich Jennifer Estep im Oktober mit ihrem Buch "Black Blade - Das eisige Feuer der Magie


Im Dezember hat mich Nina Blazon mit "Der Winter der schwarzen Rosen" restlos begeistert.

Jetzt bin ich sehr gespannt, was dieses Jahr an buchigen Überraschungen für uns bereithält. Ich hoffe, dass es einige sind!


Kommentare:

Sonja Sunshine hat gesagt…

Hey,

ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass 2016 besser wird! "Liebe ist was für Idioten wie mich" und "Black Blade" fand ich auch sehr gut :)

Lg
Sonja

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ich hoffe auch, dass dieses Jahr besser wird! :-) Schön, dass dich diese tollen Bücher auch begeistert haben.

LG

Verena normalistlangweilig hat gesagt…

Insgesamt klingt das buchtechnisch recht gut, privat leider nicht so! Meine Tochter hatte auch 6 Monate so starke Kolliken, so dass mein Schwiegervater geweint hat, weil ihm seine Enkelin so leid getan hat. Wir sind dann auf Globulis umgestiegen ( hier mögen manche Leute die Augen verdrehen), aber es hat geholfen! Und das war für uns die Hauptsache! Einen Menschen zu verlieren, den man liebt, ist schrecklich. Wir haben dieses Jahr den Opa meines Mannes verloren. Er war jedoch schon sehr lange am Herzen erkrankt und es war absehbar! Traurig ist es trotzdem!
Ich wünsche dir auf jeden Fall für dieses Jahr viele "buchige" Highlights und auch privat viele wunderschöne Momente!
Ich werde mir auf jeden Fall die Hörbücher mit den Abenteuern von Maulina Schmitt anschauen! Habe ich ehrlich gesagt auch noch gar nichts bisher gehört! LG Verena

Kathrineverdeen hat gesagt…

Danke dir! Zum Glück waren es bei uns nur 4 Monate. Aber jetzt ist er ein kleiner Sonnenschein:-)
Maulina solltest du dir unbedingt zulegen!!! Sie ist awesome!!!! Und es wundert mich immer, dass sie so unbekannt ist.

LG

Elif hat gesagt…

Ich finde es toll, dass dein Blog uns trotz der Hürden erhalten bleibt, du kannst wirklich stolz auf dich sein. :) Und ich hoffe, dass dieses Jahr besser für dich und deine Familie wird! Auf ein schönes (Lese)Jahr 2016. :)

Sandra hat gesagt…

Hallo Kathrine

Du hast dich auch auf die Leserunde von Martin Baltscheit beworben. Da musste ich doch gleich mal bei dir stöbern kommen und hab mich auch gleich als Leserin eingetragen :)

Ich hab grad dieses Posting gelesen und wünsche dir von Herzen, das 2016 ein wenig Ruhe bei euch einkehrt. Schön, dass du der Bloggerwelt erhalten bleibst. Wir lesen jetzt sicher öfters voneinander, vielleicht treffen wir uns ja auch in der Leserunde :)

ich wünsch dir ein schönes Wochenende und lass dir liebe Grüße hier

Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

Kathrineverdeen hat gesagt…

Danke dir :-) Ich hoffe auch, dass das Jahr 2016 etwas positiver verläuft und ich mehr lesen kan ;-)
LG

Kathrineverdeen hat gesagt…

Darüber würde ich mich sehr freue :-) Danke für deinen lieben Kommentar!

LG

Kommentar veröffentlichen