Dienstag, 11. August 2015

"Kuschelflosse: Das unheimlich geheime Zauber-Riff" von Nina Müller

Bildquelle: cbj-Audio
Als ich noch ein Kind war, habe ich mir abends vor dem Schlafen, Geschichten auf meinem Kassettenrekorder angehört. In unserer örtlichen Bibliothek war ich deswegen ein Dauergast. Leider war die Auswahl dort etwas karg und die besten Geschichten waren meist schon ausgeliehen. Da man ja viele Eigenschaften vererbt, gehe ich jetzt mal einfach davon aus, dass mein Sohn später vielleicht auch gerne Geschichten hören möchte. Gerne lese ich ihm dann welche vor, nur wird es Abende geben, an denen ich das nicht kann. Aus diesem Grund suche ich jetzt schon nach passenden und schönen Kinderhörbüchern. Vor Kurzem hörte ich eine wundervolle Geschichte, die auch mich als Erwachsenen restlos begeistern konnte: "Kuschelflosse: Das unheimlich geheime Zauber-Riff" von Nina Müller hat mir großen Spaß bereitet und ein Stück weit das Kind in mir geweckt.

Was mögen Fellfische am liebsten? Richtig! Kuscheln! Darum heißt der Hauptfisch dieser Geschichte auch Kuschelflosse. Zusammen mit seinen Freunden dem Seebrillchen Sebi, Herrn Kofferfisch und der Schwimmerdbeere Emmi, lebt er in Fischhausen in den Tiefen des Meeres. Eines Tages tönt es aus Kuschelflosses Unterwasser-Radio, dass es ein unheimlich geheimnisvolles Riff geben soll, indem eine uralte Zauber-Schildkröte lebt. Diese Zauber-Schildkröte kann jeden erdenklichen Wunsch erfüllen. Kuschelflosse fragt sich, ob sie ihm auch seinen aller, aller, aller wertvollsten Wunsch erfüllen kann, und begibt sich, zusammen mit seinen fischigen Freunden auf die lange Reise, bei der sie viele Abenteuer erwarten.

Nina Müller hat für ihr Kinderbuch wundervolle, amüsante und brillante Wasserfiguren kreiert, die die Fantasie des Zuhörers anregen. Ob Grinsgras, Findefisch oder Leuchtflöhe - dank Müllers fantasievollen Beschreibungen hatte ich sofort Bilder im Kopf, die mich oft zum Lachen gebracht haben. Mit einem bildgewaltigen Stil beschreibt sie auch die ideenreichen Kulissen, in der sich ihre Akteure tummeln. Nina Müllers Wortwitz macht aus dieser eh schon großartigen Geschichte etwas ganz Besonderes.

Diese beachtliche und humorvolle Geschichte wird von Ralf Schmitz gesprochen und man hätte keinen besseren wählen können. Mit verschiedenen Tonlagen und Sprachfehlern verleiht er den Protagonisten viele Besonderheiten und Kind jedes kann sie dadurch spielend leicht auseinanderhalten. Schmitz muss bei dieser Arbeit großen Spaß gehabt haben und man kommt nicht umhin sich ihn bei dieser Arbeit vorzustellen, um wiederum zu lachen. Auch die verschiedenen Geräusche, die sie unauffällig in die Handlung einfügen, runden dieses Abenteuer ab.

Warum man lieber nicht an einem verbotenen Stöpsel zieht,was fiese, rotzende Feuerquallen fressen und warum man auf einer langen Reise möglichst viele Zimmerpflanze und Kuscheltiere mitnimmt, erfahrt ihr in "Kuschelflosse: Das unheimlich geheime Zauber-Riff" von Nina Müller. Ich kann es jedem empfehlen, auch Erwachsenen, sofern sie ihr inneres Kind noch wachrufen können. Dieses Hörbuch wird nun in das Kinderzimmer meines Sohnes ziehen und ich freue mich jetzt schon darauf, dass er es bald mit leuchtenden Augen hören kann.




Kuschelflosse: Das unheimlich geheime Zauber-Riff von Nina Müller 
2 Audio CD´s: 1h 24
Verlag: cbj audio 
Erscheinungsdatum: 20. Juli 2015 
ISBN: 978-3837131406
ab 4 Jahren

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen