Dienstag, 5. Mai 2015

Neuzugänge April 2015

Hatten wir nicht gerade erst den Neuzugänge-Post von März fertiggestellt? Nun haben wir schon wieder Mai und DER! Feiertag für jeden Buchliebhaber liegt bereits hinter uns. Wie habt ihr den Welttag des Buches gefeiert? Kath hat an diesem Tag ihre Lieblingsbuchhandlung geplündert und ist, nach einem Plausch mit der Buchhändlerin, mit vollen Tüten wieder nach Hause gekommen. Bei dem netten Plausch stellte sich heraus, dass dieser Feiertag leider nicht von vielen Lesewütigen gebührend gefeiert wird. Auch das Interesse an den zahlreichen Aktionen für junge Leser sei völlig abhandengekommen. Natürlich hofft Kath, dass ihr Nachwuchs sich einmal genauso viel aus Büchern macht, wie sie selbst.
Ich, Krink, habe meine Rennstrecke absolviert und war beim Bücherflohmarkt, meinem Lieblingsantiquariat, einer Buchhandlung und natürlich dem Comichändler meines Vertrauens. Das dort gekaufte Comic konnte ich leider nicht für euch abfotografieren, weil es mir ein anderer lesewütiger Mitmensch gerade gemaust hat. Aber keine Sorge - eine Rezension folgt demnächst. Mir persönlich macht es genauso viel Spaß, Bücher zu kaufen und selbst zu verschenken, als welche zu bekommen, weswegen ich am Welttag des Buches (ebenso wie an jedem anderen Tag...) gerne mal etwas Geld in die Hand nehme und Buchhandlungen, Autoren und Verlage unterstütze. Geht euch das auch so?


Kaths Neuzugänge:
Nachdem "Die Buchspringer" von Mechthild Gläser nun schon eine Weile auf dem Wunschzettel standen, durfte es jetzt in Kath' Lesezimmer einziehen. Die Geschichte wird auch im Ausland veröffentlicht, aber bei der Thematik ist es auch nicht verwunderlich. Wer möchte nicht am liebsten mal von Geschichte zu Geschichte springen, um sie selbst zu erleben?

Nach zahlreichen positiven Rezensionen wurde die Neugierde auf eine besondere Heldin des Alltags so groß, dass sich auch "Heldentage" von Sabine Raml ins Bücherregal gesellte. Das Buch ist bereits gelesen, und wie man hört, wird die Rezension dazu alles andere als ein Lobgesang. 

Bei einer "Buch gegen Porto" Aktion hat Kath "Als die Liebe zu Elise kam" von Natasha Solomon erstanden. Zuvor wurde dieses Buch schon zwei Mal von ihr verschenkt und jedes Mal waren die Beschenkten dankbar über eine sehr bewegende Geschichte.

Die Glücksfee war auch wieder fleißig und hat "Verrückt nach New York" von Katrin Lankers ins Bücherregal geweht. Wer schon immer einmal vorhatte auszuwandern, und es nie verwirklicht hat, darf in diesem Auftakt zu einer quirligen Reihe für junge (und alte) Mädchen, mit der Hauptprotagonistin Maxi in die Metropole New York auswandern, um dort große Pläne zu schmieden und wichtige Entscheidungen zu treffen.

Es gibt auch wieder etwas Neues auf die Ohren. Mit "Die erstaunlichen Abenteuer der Maulina Schmitt - Ende des Universums" von Finn-Ole Heinrich zog nun der letzte Teil dieser außergewöhnlichen Trilogie in das Lauschregal ein. Der Titel lässt es schon erahnen, dass dieser Teil etwas schwerer wird.
Dann gab es noch eine persönliche Empfehlung von der Hörcompany. "Der Junge, der mit den Piranhas schwamm" von David Almond könne "Maulina Schmitt" das Wasser reichen ... wir sind gespannt!


Krinks Neuzugänge:
Bis auf ein paar - obligatorische - Bücherflohmarkteinkäufe habe ich drei nennenswerte Neuzugänge zu verzeichnen - was insofern erstaunlich ist, als dass ich momentan weder Zeit zum Shoppen noch zum Lesen habe - und trotzdem schaffe ich Bücherjunkie irgendwie an meinen Lesestoff zu kommen...
"Haus der Geister" von John Boyne stand weit oben auf meiner Wunschliste. Ich habe tatsächlich noch gar nichts von diesem vielversprechenden und hochgelobten Autor gelesen - da erscheint ein Gruselbuch natürlich als perfekter Einstieg für mich. Die Meinungen hierzu gehen ja extrem auseinander. Kennt es jemand von euch schon? 

Anthony Horowitz' zweiter Sherlock Holmes Fall "Der Fall Moriarty" stand ebenfalls ganz weit oben auf meiner Wunschliste. Obwohl ich wie viele andere Sherlock-Fans der ersten Stunden (ja, jene, die die Originalbücher gelesen haben und nicht nur die Serie oder die Hollywood-Verflimung kennen) anfangs der Fortsetzung durch Horowitz skeptisch gegenüberstand, konnte mich "Das Geheimnis des weißen Bandes" restlos überzeugen - sodass natürlich jetzt auch der zweite Band gelesen sein will.

Und schließlich ist noch "Heart.Beat.Love." von James Patterson bei mir eingezogen, auf das ich durch viele positive Rezensionen aufmerksam geworden bin und von dem ich mir eine lockerleichte Sommerlektüre verspreche. Nachdem ich alle aktuellen Morgan-Matson-Bücher schon verschlungen habe, brauche ich dringend sommerlichen Lese-Nachschub. Kann mir jemand von euch noch CYA-Sommerbücher empfehlen? Für Tipps bin ich dankbar!

So langsam kommt er ja, der Sommer. Bei uns herrscht momentan Sommergrippe, Hochzeitswahn, Babytrubel und Dissertationsendphase - wir sind also sehr stolz, dass wir trotzdem regelmäßig posten bislang und noch in der Lage sind, das Wetter zu würdigen - Multitasking rules... Habt einen schönen - stressfreien - Sommeranfang!


Kommentare:

Karin L. hat gesagt…

Ich finde es auch schade, dass das Interesse an Büchern scheinlich zurückgeht. Aber ich denke auch, dass das vielleicht gar nicht so sehr stimmt, sondern es nur die kleineren Buchhandlungen so auffassen, da die Leute heutzutage eben online bestellen oder Ähnliches. Denn betrachtet man die Anzahl an Besuchern auf den jeweiligen Buchmessen oder auch die Leute, die sich privat mit Buchblogs oder Buchkanälen beschäftigen, ist das Interesse ja doch ziemlich groß. :)

Heart.Beat.Love. hatte ich auch schon einmal im Blick, aber bin mir noch etwas unschlüsslig, ob es bei mir einziehen soll...

Liebe Grüße,
Karin

lost pages hat gesagt…

Ich kann dir "Bis ans Ende der Welt und zurück" empfehlen. Ich fand es überraschen witzig - allerdings auch schon etwas erwachsener, wenn du weißt, was ich damit meine! :D
Ich kann dir aber auch "Sternenmeer" von Tanja Voosen empfehlen, das war wirklich locker- leichte Lesekost, die einfach Spaß gemacht hat! :)
LG Jan

Ina Vainohullu hat gesagt…

Heyhey,

na bei Euch ist ja gut was los :) So wirds sicher nie langweilig.

Ich würd dir gerne "Unendlich wir" von Amy Harmon empfehlen, aber ich glaub die Protas sind da schon "zu alt" als das das Buch noch als CYA durchgehen könnte. Trotzdem ist es soooo schön und ein "Roadtriproman". Ich war so geflasht, das ich bis morgens um halb 5 gelesen habe. Passiert mir äußerst selten. Auch gut, wie Jan schon geschrieben hat, ist "Sternenmeer" von Tanja Voosen, das hat einfach Spaß gemacht und war was Leichtes. Und, eines meiner Highlights vom letzten Jahr war, ( falls ihr das nicht schon kennt ) "Noah und Echo" von Katie McGarry.

Liebe Grüße
Ina :)

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ich denke auch, dass viele beim großen A einkaufen. Ich würde es aber sehr schade finden, wenn die Buchläden verschwinden würden.
LG

Kathrineverdeen hat gesagt…

Danke für die Tipps die klingen beide gut und werden von uns im Auge behalten :-)
LG

Kathrineverdeen hat gesagt…

Noah und Echo ist gerade bei mir eingezogen. Über unendlich wir habe ich jetzt schon viele positive Rezis gelesen.

Ja, langweilig wird es hier sicher nicht so schnell :-)

LG

Krinkelkroken hat gesagt…

Ich werde berichte, sobald ich es gelesen habe! :)

Krinkelkroken hat gesagt…

Whoo, danke für die Tipps, Jan - aber das erste ist natürlich längst auf der WuLi, weil ich natürlich deine Rezi gelesen habe... (Heart.Beat. habe ich auch deinetwegen! :D)
"Sternenmeer" gibt es bisher nur als Ebook, oder? Ich weiß nicht warum - obwohl ich Ebook-Leser der ersten Stunde bin, kann ich den Reader gerade iwie nicht sehen. :/
Aber ich werde es im Hinterkopf behalten!
LG

Krinkelkroken hat gesagt…

Die habe ich alle noch nicht gelesen - super cool, ist gleich auf der WuLi gelandet alles. Ist "Noah und Echo" nicht traurig - oder verwechsel ich da gerade was?
Und tja, an der Langeweile bist du ja nicht ganz unschuldig... :D
LG!

Maddies Dream of Wonder hat gesagt…

Huhu :D

"Heldentage" durfte ich schon vorab lesen. Leider hat es mir nicht so gut gefallen, aber ich kann mir vorstellen, dass es den Geschmack von vielen trifft. Auf "Die Buchspringer" freu ich mich allerdings schon sehr. Ich finde die Idee dahinter richtig gut.
"Heart.Beat.Love" soll ja auch richtig gut sein. Darüber möchte ich mir auf jeden Fall auch eine eigene Meinung bilden :D

Gaanz liebe Grüße
Maddie

Kommentar veröffentlichen