Freitag, 19. Dezember 2014

"Nur 1 Tag" von Martin Baltscheit

Bildquelle: Oetinger audio
Was, wenn man nur einen einzigen Tag hätte ... 

Bei einigen Menschen fragt man sich, was diese eigentlich nicht beherrschen. So ergeht es mir mit Martin Baltscheit. Denn alles, was dieses Multitalent hervorbringt, ob nun als Sprecher, Illustrator, Autor, als Regisseur oder Schauspieler, begeistert ein großes Publikum und wird nicht selten mit vielen Preisen überschüttet. Kürzlich gewann er wieder einen Preis: hr2 - Hörbuch des Jahres 2014 im Kinderbuchbereich für sein Hörspiel „Nur 1 Tag“. Das Hörspiel, das ursprünglich ein Theaterstück für Kinder war, beschäftigt sich mit den sehr bedeutsamen und ernsteren Themen Leben und Sterben.

Schon bevor die kleine Eintagsfliege geschlüpft, ahnten das Wildschwein und der Fuchs, dass es besser gewesen wäre abzuhauen. Jetzt sitzen sie mächtig in der Patsche. Denn wie soll man so einem frisch geschlüpften und bezaubernden Wesen beibringen, das sein ganzes Leben schon nach einem Tag vorüber sein wird? Und weil diese kleine Eintagsfliege einfach zu reizend ist, können sich beide nicht einmal mehr heimlich aus dem Staub machen. Aber die Wahrheit möchte auch niemand aussprechen und so stammeln Wildschwein und Fuchs eine kleine Notlüge, die es allen etwas leichter machen soll: Der Fuchs würde den heutigen Tag nicht überleben, weil alle Füchse nie länger als einen Tag leben. Sehr gerührt beschließt die frisch geschlüpfte Fliege den Fuchs wieder etwas glücklicher zu machen und plant sein kurzes Leben inklusive dem ganz großen Glück.

Als ich von diesem Hörspiel las, war ich sehr gespannt darauf, wie man diese bedeutungsschweren Themen verpacken muss, um sie Kindern etwas näher zu bringen, ohne sie zu verstören. Ich glaube, Kinder werden in ihrer Wahrnehmung oft unterschätzt. Und gerade deswegen muss man sensible Themen wie Sterben und Tod plausibel erklären. Martin Baltscheit tut dies auf spielerische Art, wie mit diesem Hörbuch, in dem er drei skurrile und liebenswerte Figuren eine ganz besondere Geschichte erzählen lässt.

Das Hörspiel „Nur 1 Tag“ verknüpft drei Schicksale miteinander und zwingt die Hauptcharaktere, sich miteinander zu arrangieren. Die Geschichte wird von der manchmal etwas komplizierten aber sehr lebhaften Schicksalsgemeinschaft bereichert. Denn jeder dieser drei divergenten Charaktere bringt seine persönlichen Eigenheiten mit und doch sind sich alle drei einem Punkt sehr ähnlich: Sie wollen das Leben in vollen Zügen genießen.

Es wird nichts beschönigt oder ausgeschmückt und doch bekommt man nie das Gefühl, die Handlung sei zu drückend. Manchmal wird es im Geschehen sehr poetisch und manchmal dominiert ein metaphorischer Stil. Viele dieser Szenen laden zum Verweilen und Nachgrübeln ein, weil sie immer eine tiefere Bedeutung haben. Aufgelockert werden diese Momente meist von sehr klaren, manchmal etwas ruppigen und wiederum sehr amüsanten Unterhaltungen der Protagonisten und einer großen Portion Situationskomik.

Die drei Sprecher dieses Hörspiels wurden meiner Meinung nach mit viel Geschick ausgewählt. Jeder von ihnen hat seiner Figur Leben eingehaucht und ihm gewisse Charakterzüge verliehen, die die naturgegebenen Unterschiede sehr verdeutlichen. Martin Baltscheit spricht den Fuchs. Durch die Flexibilität seiner Stimme wirkt dieser Charakter etwas unruhig und amüsant, aber sehr gerissen. Charly Hübner leiht dem Wildschwein seine tiefe und geruhsame Stimme, die ihm etwas sehr Liebenswertes gibt. Am meisten hat mich jedoch Annett Louisan als Eintagsfliege überrascht. Bis jetzt habe ich ihre Stimme nur in ihren Songs wahrgenommen und fand diese ein wenig schrill. Als kleine Eintagsfliege konnte sie mich mit sehr harmonischen und sanften Tönen überraschen.

Nur 1 Tag“ ist ein bezauberndes Hörspiel, das mit viel Gefühl geschrieben und von allen Akteuren vortrefflich umgesetzt wurde. 




Nur 1 Tag von Martin Baltscheit 
1 Audio CD 
Verlag: Oetinger Audio
Erscheinungsdatum: 21. Juli 2014
ISBN: 978-3837307641

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen