Sonntag, 9. November 2014

Nachgefragt bei Bloggern #3




Wenn ihr zu den fleißigen Lesern dieses Blogs gehört, seid ihr bestimmt schon über unsere neue Rubrik "Nachgefragt" gestolpert. Hier quälen wir Buchmenschen mit unseren Fragen. In den letzten beiden Beiträgen wurde die Frage: "Warum lest ihr überwiegend und gerne Jugendliteratur?", besprochen. Dafür hatte ich mir insgesamt 9 Blogger ausgesucht, die - wie ich - fernab der Zielgruppe sind. Für die vielen interessanten Antworten und Kommentare möchte ich mich noch einmal bei den Bloggern und unseren Lesern hier bedanken. Allerdings bin ich allen noch einen Beitrag schuldig ... 

Habt ihr ein Lieblingsbuch aus dem Jugendbuch-Genre?

Ich hätte auch fragen können: Habt ihr eine Lieblingsreihe? Denn es sind zahlreiche Jugendbuchreihen genannt worden. Aber irgendwie ist es auch sehr bezeichnend für dieses Genre, denn man findet kaum noch Einzelbände. 

Bevor ich einige von den meist genannten Büchern/Reihen (für weitere Infos den Titel des Buches oder der Reihe anklicken) kurz vorstelle, möchte ich die Antworten bezüglich der Vorlieben noch einmal zusammenfassen. Es war nicht sehr überraschend, dass sich kein Blogger auf ein absolutes Lieblingsbuch beschränken konnte ... ich kann es auch nicht. Bei der Masse, die man während seines Lebens liest, ist das auch nicht ungewöhnlich. Allerdings hat mich doch sehr erstaunt, dass nur sehr wenige realistische und viele überwiegend Geschichten aus dem Fantasy-Bereich lesen. Dystopien scheinen sich besonderer Beliebtheit zu erfreuen. Ob dieser Hype irgendwann nachlässt? Das wäre eine gute Frage für das nächste Special!

Am häufigsten wurde die Buchreihe "Harry Potter" von Joanne K. Rowling genannt. Die wohl erfolgreichste Jugendbuchreihe umfasst insgesamt sieben Bände. Die Geschichte von dem jungen Zauberlehrling Harry Potter ging um die Welt und hat der Autorin ein dickes Portemonnaie beschert. Spätestens nach der Verfilmung ihrer Bücher, hätte Joanne K. Rowling sich zur Ruhe setzen können...


Eine weitere Reihe, die ähnlich erfolgreich verfilmt wurde und von den befragten Bloggern genannt wurde ist ... jaaaaa! Jetzt geht ein Raunen durch die Menge, denn viele Leser mögen es nicht mehr offen zugeben, dass die "Twillight Saga" von Stephenie Meyer sie begeistert hat. Warum eigentlich? Nur weil es immer irgendwelche Spaßbremsen gibt, die erfolgreiche Bücher kritisieren? Ich stehe dazu, ich habe diese Bücher verschlungen und sie geliebt.


Buchverfilmungen sind "in" und Hollywood fackelt nicht lange, wenn sie auf eine beliebte Buchreihe trifft. Wie bei den "Chroniken der Unterwelt" von Cassandra Clare, "Die Bestimmung" von Veronica Roth und "Die Tribute von Panem" von Suzanne Collins. Diese drei Buchreihen stehen auch in meinem Buchregal und besonders "Die Tribute von Panem" gehört auch zu meinen absoluten Favoriten. 

Die Blogger haben aber nicht nur Bücher genannt, die sehr bekannt sind. Für mich waren auch ein paar interessante Tipps dabei, die ich mir dringend genauer ansehen muss. Wie die "Elbenthal Saga" von Ivo Pala und "Die Chroniken der Weltensucher" von Thomas Thiemeyer.


Dass Liebe nicht nur durch den Magen, sondern auch durch alle Zeiten gehen kann, hat Kerstin Gier mit ihrer "Edelstein Trilogie" bewiesen. Diese Reihe kann man wohl in fast allen Regalen der befragten Blogger finden. Natürlich können nicht nur Menschen in Hollywood Filme machen, deswegen gibt es auch hierzu eine Verfilmung (wenn man mich fragt, jedoch eine nicht so gelungene).


Und weiter geht`s mit der Reihen-Schlacht! "Die Luna Chroniken" von Marissa Meyer sind ein heißer Tipp, genau wie die "Göttlich Trilogie" von Josephine Angelini und "Gelöscht" Reihe von Teri Terry. Jede von ihnen wartet mit ungewöhnlichen und fesselnden Ideen auf. Fast hätte ich eine unterschlagen: "Eragon" von Christopher Paolini. Wer Literatur mit Elfen, Zwergen und Monstern mag, ist mit dieser Reihe gut beraten.


Es hat mich außerdem sehr gefreut, dass eine Reihe genannt wurde, die mir besonders am Herzen liegt: die "Sternenschimmer - Trilogie" von Kim Winter. Leider gibt es von dieser Reihe nur noch den 3. Teil als Hardcover, allerdings wurde die Reihe jetzt von Carlsen impress übernommen und der erste Teil "Sternenschimmer" ist seit Kurzem als E-Book erhältlich.

Es wurden sogar zwei Einzelbände genannt! Und was mich noch viel mehr freut, ist, dass es sich bei "Speechless - Sprachlos" von Hannah Harrington und "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover nicht um Fantasy handelt.


Zu guter Letzt gibt es noch einen Tipp von mir. Die "Darkest Power" Reihe von Kelley Armstrong war eine der ersten, die mich restlos begeistern konnte. Auf dem Foto seht ihr allerdings noch die Ausgaben aus dem Pan Verlag ... hach ich trauere ihm immer noch hinterher. Fast jedes Buch ein Volltreffer und trotzdem wird der Verlag eingestampft. Trotzdem kann man diese Reihe noch in einer Taschenbuch Ausgabe kaufen. 

Wenn man jetzt die Cover dieser unzähligen Reihen betrachtet, stolpert man zwangsläufig über gewisse Gemeinsamkeiten. Gesichter, überwiegend von Frauen. Wieder eine neue Frage für "Nachgefragt", die man mal den Designern stellen sollte ... Warum werden Cover überwiegend mit Gesichtern gestaltet?

Das war der letzte Teil zum Blogger Special. Wie fandet ihr die Lieblingsbücher der befragten Blogger? Wandert jetzt der eine oder andere Buchtipp auf euren Wunschzettel?



Kommentare:

Verena normalistlangweilig hat gesagt…

Die "Darkest Power Reihe" habe ich mir gerade als Mängelexemplare gekauft. Da bin ich sehr gespannt! Die Biss Reihe habe ich immer noch nicht gelesen und werde das auch nicht. Ansonsten habe ich alle anderen auch gelesen. Soweit ich das überblicken kann. Naja, sind ja auch die "großen" Reihen alle angesprochen!

Krinkelkroken hat gesagt…

Hui, ein toller Beitrag! Tatsächlich kenne ich erst ein Drittel der genannten Buchreihen (HP, Edelstein, Panem, Chroniken, Layken) und habe mir ein paar Titel zum Auschecken gedanklich notiert ("Speechless", "Die dunklen Mächte").
Ein paar gute Reihen fehlen bei der Aufzählung auch noch ("Tintenherz"!!!, "Soul Beach", "Magnolia Steel", "Lilith Parker", "Das Tal", "Percy Jackson", "Artemis Fowl", "Scheibenwelt", "Douglas Adams", "Name des Windes"), aber gerade bei Reihen passt die Bezeichnung "Lieblingsbuch" auch nicht so m. E. weil die Teile oft sehr variieren qualitativ, z.B. bei "Engelsfors", "Night School", "Ashes".
Meine Favoriten von Fantasy-Reihen sind "Tintenherz" und "Herr der Ringe", denke ich - wundert mich, dass die keiner genannt hat und eher "aktuelle" Literatur aufgezählt wurde. Die genannten Reihen finde ich zwar auch gut teilweise, aber eher aktuell "nett" und nicht zeitlos-auf-immer-und-ewig-lesenswert (außer HP vielleicht).
Die Biss-Reihe kenne ich gar nicht, muss ich gestehen. Ich habe nur den ersten Film gesehen (der weird war, mir gefiel nur die Landschaft) und da hat mich der Megahype dann vom Lesen der Bücher abgeschreckt. Sind die echt gut, lohnt sich das?
"Layken" ist übrigens auch eine Reihe inzwischen. ;)

Krinkelkroken hat gesagt…

PS. Was wie wo eingestellt - PAN? Gibts den nicht mehr?

Kathrineverdeen hat gesagt…

Hey,

dann hoffe ich, dass dich diese Reihe auch so fesseln kann :-) Ein paar Reihen fehlen ja schon und viele tolle Einzelbände. Schade dass dieser Trend irgendwie nicht abreißt.

LG

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ich denke auch, dass hier noch viele geniale Bücher fehlen. Wie gesagt vermisse ich vor allem die Einzelbände und die realistische Literatur.
Die Schwierigkeit bei diesen Reihen ist wirklich, dass es kaum jemandem gelingt das Niveau zu halten.
Ich persönlich werde niemals HP und Herr der Ringe lesen ... furchtbar :-) Ähnlich wie du, habe ich mich von den Filmen abschrecken lassen.

KopfmeetsTischplatte! Natürlich ist Layken eine Reihe! Werde das sofort ändern.

Und ja, leider gibt es den Pan Verlag jetzt schon ein paar Jahre nicht mehr. Sehr schade, aber Knaur hat einige Titel beibehalten. Man merkt nur, dass eben nicht mehr so viele tolle Jugendbücher verlegt werden. Außer im nächsten Jahr!!! Da kommt Teil 2 von "Die Insel der besonderen Kinder" raus Wooooohhhhooooooo!!!!

LG

Kommentar veröffentlichen