Montag, 25. August 2014

Gewinnspiel zu "Sannah & Ham" von Tom Ellen und Lucy Ivison

Vor ein paar Tagen haben wir euch in einem Spezial "Sannah & Ham" vorgestellt. In einer neuen Rubrik stellten Krinkelkroken und ich fest, dass unsere Meinungen doch ein wenig auseinandergehen. Am Ende des Beitrags: Ein Buch - Zwei Meinungen haben wir euch eine Frage gestellt, die leider niemand beantwortet hat. 
Da wir aber superneugierig sind, was ihr zu diesem Thema beitragen könnt, haben wir uns eine kleine Aktion ausgedacht. 

Unter allen, die uns bis einschließlich 31.08.2014 einen Kommentar mit der Antwort auf unsere Frage hinterlassen, verlosen wir insgesamt 2 Exemplare von "Sannah & Ham". (Beide Exemplare wurden von uns vorsichtig gelesen) 
Unseren Beitrag mit der Frage findet ihr hier: KLICK! 
Wenn ihr am Gewinnspiel teilnehmen möchtet (18 Jahre alt seid oder das Einverständnis eurer Eltern habt und einen Wohnsitz in Deutschland), sollte ihr auch dort kommentieren.

Wenn ihr noch nicht sicher seid, ob dieses Buch wirklich etwas für euch ist, könnt ihr gerne unsere Rezensionen zu diesem Buch durchstöbern:




Wir sind gespannt auf eure Antworten!!!

Update: 02.09.2014: Es ist ausgelost worden! Die glücklichen Gewinnerinnen sind:
Verena - normalistlangweilig
und
Jenny - GirlWithTheBooks
Bitte schickt eure Adressen an k[punkt]rieck1[at]web[punkt]de - damit wir eure spannende Laktüre bald in den Händen halten könnt. Vielleicht verratet ihr uns nach dem Lesen ja eure Meinung? Wir würden uns freuen! 

Allen anderen danken wir ganz herzlich für die tollen Antworten - seid nicht traurig, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt!
 

Kommentare:

Verena normalistlangweilig hat gesagt…

Huhu!
Ich bin immer der Meinung, dass ein Jugendbuch davon lebt, wie realistisch die Geschichte ist. Ich finde nichts verwerflicher als den heutigen Jugendlichen falsche Vorstellungen von der Liebe oder von Freundschaften zu vermitteln. Sex Szenen gehören heute dazu, dann aber auch bitte angenehm geschrieben und nicht abgehoben und abgedreht, so dass man nur noch den Kopf schütteln kann.
Ich brauche Geschichten, in denen ich alles verstehe, alles nachvollziehen kann und die Geschichte ohne mich aufzuregen lesen kann. Dann empfehle ich sie auch meinen Schülern!
LG

Steffi (Seitenzauber) hat gesagt…

Hallöchen :)
Verena hat wirklich recht mit ihrem Kommentar und zeigt auch meine Meinung dazu auf.
Ich finde ein Jugendbuch an sich hat auch nichts mit Fantasy zu tun. (außer man packt es natürlich extra in dieses Genre) Es sollte die Welt eines Teenies darstellen wie sie auch wirklich ist, so real wie möglich eben. Es darf nichts beschönigt werden, aber es sollte natürlich auch nicht too much sein. Auch Jugendliche haben bereits Sex und sind verliebt, das finde ich ist auch mit der wichtigste Aspekt.
Ich finde ein Jugendbuch sollte auch irgendwo dazu da sein, dass sich einige darin wiederfinden.

Grüßchen Steffi

EineBuchliebhaberin hat gesagt…

Auch ich denke, dass das perfektes Contemporary Young Adult-Buch vor allem Authentizität ausstrahlen sollte. Ich als Teenager möchte mich auf eine bestimmte Weise in einem solchen Buch wiederfinden können, mich mit bestimmten Charakterzügen der Hauptpersonen identifizieren und Handlungen nachvollziehen können. Trotzdem lege ich auch großen Wert darauf, dass der Autor bzw. die Autorin sich bei seinem/ihrem Werk bewusst ist, dass es von vielen Jugendlichen gelesen wird und der Autor/ die Autorin auch einen bestimmten Vorbildcharakter annimmt und meiner Meinung nach auch annehmen sollte, gerade was solche Themen wie Sex, erste Liebe, Drogen und Alkohol etc. anbetrifft.

Buecher Nis hat gesagt…

Ich habe unter dem Blogpost auf die Frage geantwortet. ♥ Aber ich poste es hier auch nochmal, da ich nicht so sicher bin, wo ich jetzt auf die Frage antworten soll ;D :
Ich finde Young-Adult-Bücher sieht jeder anders. Ich finde es sollte perfekt für junge Erwachsene geschrieben sein. Einerseits etwas fantasy, andererseits schon ein bisschen erwachsener geschrieben. Außerdem wären junge Erwachsene, als Protagonisten sehr wichtig.
LG Denise ♥

fantasticbooks hat gesagt…

Mir ist bei einem perfekten Contemporary Young Adult-Buch eine romantische Liebesgeschichte wichtiger als heiße Sex-Szenen. Letztere sind meiner Meinung nach gerade bei dem empfohlenen Lesealter eher Geschmackssache. Für den einen ist es oft zuviel, für den anderen zu wenig, zu lasch und eventuell nicht authentisch genug. Das hängt wohl stark von den selbst gemachten Erfahrungen in dem Bereich in dem Alter ab. Deswegen finde ich es besser, wenn darauf kein Schwerpunkt liegt.

Bei der Wahl zwischen Authentizität und Vorbildcharakter würde ich mich eher für die gesunde Mitte entscheiden. Ein Roman sollte nahe genug an der Realität sein, um glaubhaft zu sein und damit ich mich mit den Charakteren identifizieren kann, darf aber gerne auch ein wenig Vorbildcharakter haben, denn ich denke, dass die Zielgruppe durchaus auch etwas für das eigene Leben aus der Geschichte mitnehmen kann und sollte.

LG Petra

Verena normalistlangweilig hat gesagt…

Danke! :-)

Conny M. hat gesagt…

Huhu,

warum kann man nicht beides vereinen? Romantik und Sex. Authentisch mit Vorbild.
Ich mag es so gar nicht, wenn ein Jugendbuch zu sehr in die eine oder in die andere Richtung abdriftet. Jugendliche sind romantisch, aber sie haben auch schon Sex. Warum also diese Szenen in den meisten Büchern zwischen 2 Kapiteln abhandeln? Oder aber: Warum in den wilden Sex-Szenen nicht einen Gedanken an ein Kondom verschwenden?
Für mich muss es sich echt lesen, deshalb gehört für mich einfach beides in ein Buch. Alles andere ist mir zu sehr an der Realität vorbei.
Das Buch scheint es ja ganz gut in der Mitte zu treffen, deswegen liest es sich bestimmt sehr interessant. Und vor allem: Wer lernt sich schon auf dem Klo kennen xD?!

LG Conny :)

GirlWithTheBooks hat gesagt…

Einen wunderschönen guten Morgen,
ich lese hauptsächlich Jugendbücher und meiner Meinung nach sollte in so einem Buch eine realistische Liebesgeschichte drin stecken die nicht zu schnulzig ist... Oder eher "nicht Kitschig!". Manchmal lese ich Bücher und denke mir so: "Ja, ähmm...Ne, nein danke!" Da passiert alles so schnell, sie liebt jemanden kommt mit ihm zusammen und die beiden leben glücklich bis ans Ende ihres Lebens. Und so schnell würde es durchschnittlich doch nicht klappen :D Manchmal einfach sehr.. Fiktional. Ich würde mich riesig freuen, ihr habt mich neugierig gemacht. Sehr schöne Beitrage ♥

Alles Liebe aus Hamburg
Jenny

Meli♥ hat gesagt…

einen schönen Sonntag wünsche ich euch :)
ich persönlich habe als Jugendliche mehr Fantasy als Romane und ähnliches gelesen. Aber ich bin auch eher Fan davon das man den Jugendlichen kein falsches Bild von Liebe und Zärtlichkeit gibt, dies setzt viele Jugendliche nur unter Druck. Natürlich das es auch Kitschig sein, deshalb liest man ja diese Bücher ja meistens ;) aber es sollte einfach nach dem "realen" Leben empfunden sein in der Enttäuschungen auch mal vorkommen.
Eben einfach eine perfekte Mischung.

liebe grüße
Meli♥

Steffi hat gesagt…

Hallo :-)

Danke für das tolle Gewinnspiel. Also für mich persönlich sollte ein Jugendbuch schon realistisch und authentisch sein, damit man sich als Leser mit der Geschichte identifizieren kann. Das Jugendalter ist oftmals eine schwierige Phase und ich denke, da kann man sich dann auch eher mit Charakteren identifizieren, bei denen auch nicht immer alles glatt läuft. Romantische Liebesgeschichten sind schön, aber es sollte eben auch nicht zu kitschig und unrealistisch sein. Für mich persönlich gehört auch Sex schon im Jugendalter dazu und kann daher auch ruhig in einem Jugendbuch thematisiert werden, solange sich nicht alles nur darum dreht. Das mit dem Vorbildcharakter ist schwer zu beantworten. Ich mein, jeder macht mal Fehler, vor allem, wenn man noch jung ist. Perfekte, total vorbildliche Charaktere finde ich daher eher unpassend. Charaktere können gerne auch mal unvorbildlich sein, wichtig finde ich nur, dass das im Buch dann nicht verharmlost wird. Letztendlich kommt es für mich auf die Mischung an. So ein bisschen von allem, dann gefällt mir das Buch meistens gut.

Liebe Grüße
Steffi

Krinkelkroken hat gesagt…

Es ist ausgelost worden! Die glücklichen Gewinnerinnen sind:
Verena - normalistlangweilig
und
Jenny - GirlWithTheBooks
Bitte schickt eure Adressen an k[punkt]rieck1[at]web[punkt]de - damit wir eure spannende Laktüre bald in den Händen halten könnt. Vielleicht verratet ihr uns nach dem Lesen ja eure Meinung? Wir würden uns freuen!

Allen anderen danken wir ganz herzlich für die tollen Antworten - seid nicht traurig, das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt!

GirlWithTheBooks hat gesagt…

Meine Mail möchte nicht raus, die blieb im Posteingang. Ich habe nun bei Facebook eine Nachricht verschickt, hoffe das ist ok :/

Alles Liebe

Kathrineverdeen hat gesagt…

Das Buch macht sich schon auf den Weg zu dir :-) Viel Spaß damit!
LG

Verena normalistlangweilig hat gesagt…

Mein Buch ist heute angekommen! Danke auch für die nette Karte! Ich freue mich sehr! LG

Kathrineverdeen hat gesagt…

Viel Spaß mit dem Buch und danke für die Info :-)
LG

Kommentar veröffentlichen