Sonntag, 16. Juni 2013

Neuzugänge

Eigentlich ist die Post ja hier ziemlich zuverlässig und ich muss mich nur selten ärgern, über Buchsendungen, die durch einen Briefschlitz gestopft werden, obwohl man mit bloßem Auge erkennen kann, dass das Buch mindestens doppelt so breit ist, wie der Schlitz. Immerhin hat man sich die Mühe gemacht es nicht einfach oben auf zu legen...im strömenden Regen. Wie gesagt, so etwas passiert hier nur, wenn die Stammpostbotin (ich hoffe sie geht nie in Rente) nicht arbeitet. Diese Woche hatte sie allerdings frei... und ich habe einige Buchsendungen bekommen... reinge-stopfte, einfach auf den Briefkasten geschmissene, aber auch direkt zugestellte. Mein Zettel am Postkasten (BITTE NICHT KLINGELN!!! Nachtwache schläft! Danke) wurde geflissentlich übersehen, und der nette junge Mann brachte mir ein paar neue Bücher für mein Regal. 
Im Moment lese ich gerade "Ich koch dich tot" von Ellen Berg, denn ich wollte mal wieder etwas lustiges für zwischendurch. 

Inhalt: Gegen Männer, die nicht nett zu ihr sind, weiß Vivi sich mit den Mitteln einer Frau zu wehren: Ihre Kochkünste werden zur tödlichen Falle für all jene fiesen Kerle, die es nicht besser verdient haben. Scharfzüngig und gnadenlos komisch!§Beim ersten Mal landet das Rattengift noch versehentlich im Gulasch, und endlich ist Vivi ihren tyrannischen Gatten los. Als sie wenig später von Heinrich übel enttäuscht wird, muss sie erneut zum Kochlöffel greifen. Nun geht es wie von selbst: Sie hat schon bald eine Sammlung todsicherer Rezepte gegen die untreue Männerwelt beisammen. Zu dumm, dass sich Vivi dann ausgerechnet in Hugo verliebt, einen Schuft, mit dem nicht gut Kirschen essen ist. Ein erbarmungslos lustiger Feldzug, Mann gegen Frau, nimmt seinen Lauf ...

 Auf "Liberty Bell" von Johanna Rosen bin ich schon sehr gespannt, denn der Klappentext hört sich vielversprechend an:

Inhalt: Sie ist siebzehn Jahre alt. Sie kennt kein Internet und kein Facebook, keine Hochhäuser und keine Autos. Liberty Bell ist im Wald aufgewachsen,fernab von jeder Zivilisation. Und Ernesto ist der erste Junge, den sie zu Gesicht bekommt. Ein mitreißender Roman über eine zarte Liebe zwischen zwei Jugendlichen, die den ungewöhnlichen Umständen trotzen und für ihre ganz persönliche Freiheit kämpfen. Berührend, aufwühlend und ganz außerordentlich.

Schon sehr lange steht "Der Sommer der silbernen Wellen" von Amanda Howells auf meinem Wunschzettel und ich habe es mir jetzt endlich ertauschen können. 

Inhalt: Eine Liebesgeschichte so süß wie Schokolade und so salzig wie das Meer. »Manchmal erwache ich fröstelnd in den frühen Morgenstunden, gefangen in Träumen, in denen ich draußen im Ozean schwimme, hinauf zum Mond blicke und mich unsichtbar und frei fühle wie ein Fisch. Doch ich greife vor. Um diese Geschichte richtig zu erzählen, muss ich ganz zurück an den Anfang gehen. An einen Ort namens Indigo Beach. Zu einem Jungen mit blasser Haut, die in den dunklen Wellen schimmerte. Zu dem Beginn von etwas, das keiner von uns voraussehen konnte, das uns für immer prägte und wodurch alles, was hinterher und vorher geschah, zu einem anderen Leben zu gehören schien … Ich war sechzehn, und ich erinnere mich an alles.« Die sechzehnjährige Mia fährt mit ihrer Familie in den Sommerurlaub. Weil ihre gleichaltrigen Cousinen Beth und Corinne alles haben was Mia nicht hat – Modelfiguren, Luxusklamotten und coole Freunde –, fühlt sie sich unwohl und fehl am Platz. Doch als sie bei einem nächtlichen Strandspaziergang den schweigsamen Simon trifft, ändert sich alles. Die beiden sehen sich immer nachts am Strand, und dort, in der Dunkelheit, kann Mia endlich sie selbst sein und sie vertraut Simon ihre Gedanken und Ängste an …

"Das Meer der Wahrheit" von Andrea De Carlo war ein Schnäppchen, hörte sich gut an, musste mit. 

Inhalt: Ein Wissenschaftler hinterlässt seinen Söhnen ein hochbrisantes Geheimnis. Fabio sieht dadurch seine politische Laufbahn gefährdet, Lorenzo hingegen möchte fortführen, was der Vater begonnen hat. Mit dem Auftauchen einer mysteriösen jungen Dänin eskaliert der Bruderzwist …

 Und dann wären wir auch schon wieder bei meinem Reihen- Tick. "Gebannt" von Veronica Rossi steht noch ungelesen in meinem Regal, aber da der zweite Teil - "Getrieben. Durch die ewige Nacht"- ja jetzt auch schon die Büchladen ziert, musste ich ihn kaufen. Einen Vorteil hat es: Ich komme meistens erst dazu sie zu lesen, wenn alle Teile erschienen sind.

Inhalt: Arias Kampf gegen Stürme, die Leben und Liebe bedrohen. Endlich haben Aria und Perry seinen Stamm erreicht. Doch seine Leute trauen Aria nicht. Um den Anfeindungen zu entfliehen, macht sie sich gemeinsam mit Roar auf die Suche nach der Blauen Stille, dem Ort, an dem alle Ätherstürme ruhen und der auch Perrys Stamm retten kann. Während ihrer Abwesenheit taucht Kirra, die Anführerin eines befreundeten Stammes auf. Wird Perry ihren Annäherungsversuchen widerstehen? Der zweite Band der packenden Trilogie: über eine Liebe, die Missgunst und Todesgefahren ausgesetzt ist und trotzdem niemals aufgibt.

Ich mag keine Leseproben, aber oft wird man dazu genötigt sie zu lesen. Die von "Soul Beach - Frostiges Paradies" von Kate Harrison war umwerfend und alles andere als lahm. Ich hoffe das Buch wird genauso gut!

Inhalt: Meine Schwester ist tot. Seit vier Monaten und fünf Tagen. Ermordet. Heute habe ich eine E-Mail erhalten. Von ihr. Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt. Unter www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht. Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln? Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt? Und warum sind sie alle tot? Wer hat Megan umgebracht? Und könnte Alice das nächste Opfer sein?

Jetzt brauche ich nur noch etwas mehr Zeit um sie alle zu lesen...

Liebe Grüße!

Kommentare:

Sarah Rawrpunx hat gesagt…

Und schon hat mein Wunschzettel Zuwachs bekommen - so schnell kann es gehen.. :D Der Sommer der silbernen Wellen klingt ganz nach meinem Geschmack.

Soul Beach soll ganz gut sein.. Möchte ich auch lesen, allerdings wird das wohl noch eine Weile auf der Wunschliste bleiben. (So viele Bücher, so wenig Geld) :D

Schöne Neuzugänge, Liberty Bell klingt ja auch sehr verlockend..

LG Sarah

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ja eigentlich darf man gar nicht mehr in anderen Regalen stöbern. Zu viele Verlockungen und zu wenig Zeit und Geld...
LG

Nika hat gesagt…

"Liberty Bell" habe ich letzte Nacht gelesen und konnte es nicht weglegen. Der letzte Satz des Klappentextes "Berührend, aufwühlend und ganz außerordentlich." trifft es schon sehr gut.

Und ich muss Sarah zustimmen, "Der Sommer der silbernen Wellen" hat sich auch gerade auf meinem Wunschzettel eingenistet, das klingt wirklich gut.

Kathrineverdeen hat gesagt…

Oh das freut mich, denn die Bewertungen waren bis jetzt nicht so gut. LG

Dani hat gesagt…

Tolle Bücher! Auf "Liberty Bell" bin ich auch sehr gespannt - du musst unbedingt berichten, wie es dir gefällt :-)

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ich lese es wohl als nächstes und berichte auf jeden Fall! LG

Kommentar veröffentlichen