Donnerstag, 2. Februar 2012

Minirezension zu "Ewig Dein" von Daniel Glattauer

Mal ein "Glattauer zwischendurch“

Nach all den Fantasy-Romanen musste es mal wieder etwas Reales sein. Da kam mir "Ewig Dein" von Daniel Glattauer gerade recht.
Meine Freundin hatte vorher schon von diesem Autor geschwärmt und mir „Gut gegen Nordwind“ geschenkt. Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Dafür aber diesen „Liebesthriller“.

Inhalt: Im Supermarkt lernt Judith, Mitte dreißig und Single, Hannes kennen. Kurz darauf taucht er in dem edlen kleinen Lampengeschäft auf, das Judith, unterstützt von ihrem Lehrmädchen Bianca, führt. Hannes, Architekt, ledig und in den besten Jahren, ist nicht nur der Traum aller Schwiegermütter - auch Judiths Freunde sind restlos begeistert, als sie ihn in das Vergnügen kommen, ihn kennen zu lernen.

Am Anfang empfindet Judith die Liebe, die er ihr entgegenbringt, als Genuss. Doch schon bald fühlt sie sich durch seine intensive Zuwendung erdrückt und eingesperrt. All ihre Versuche, ihn wieder aus ihrem Leben zu kriegen, scheitern - er verfolgt sie sogar bis in ihre Träume...

Daniel Glattauer hat einen ungewöhnlichen und fesselnden Schreibstil. Der Text ist gespickt mit schnellen Dialogen zwischen den Protagonisten und die Geschichte wird in mehrere Phasen mit kurzen Kapiteln unterteilt.
Mit seiner Geschichte bringt Daniel Glattauer den Leser zum grübeln und verunsichert ihn mit unvorhergesehenen Handlungssträngen. Die Charaktere sind wirklich interessant und wirken authentisch.

Es ist ein etwas anderer Liebesroman… ein Liebesromanpsychothriller, den ich absolut weiterempfehlen kann.
 



 Ewig Dein von Daniel Glattauer
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten 
Verlag: Deuticke Verlag 
Erscheinungsdatum: 6. Februar 2012

ISBN: 978-3552061811

Kommentare:

Elle hat gesagt…

Wieso Psychothriller? Das würde mich dann doch mal interessieren. :) Von Daniel Glattauer habe ich Alle sieben Wellen und auch den Vorgänger (dessen Namen ich gerade vergessen hab... ^^) gelesen und fands echt schön und romantisch. Hoffe auf deine Antwort :)

Liebe Grüße
Elle

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ich finde dieses Büchlein läßt sich schwer einsortieren. Es ist kein hartgesottener Thriller, hat aber leichte Tendenzen....einfach lesen :-)

Kathrineverdeen hat gesagt…

Ach und wirklich romantisch?Nein! Ich glaube man kann diesen Roman nicht mit seinen vorherigen vergleichen.

A,H. hat gesagt…

So mini finde ich sie nicht!
Und klasse. Manchmal ist weniger einfach mehr! Das zeigst Du hier deutlich.

Ich muss dieses Buch lesen!!!!!

Kathrineverdeen hat gesagt…

:-)

Selina hat gesagt…

Stimmt, deine Rezi ist wirklich nicht mini :)
Vielleicht lese ich das Buch ja auch mal - allerdings habe ich, bevor ich gerade deine Rezi gelesen habe, noch nie davon gehört ;) Jaaa, ich weiß, schon ein bisschen peinlich :D Ich sollte die "Bildungslücke" eindeutig aufholen...^^
Übrigens bin ich gerade auf deinen Blog gestoßen und finde ihn toll :D Wir haben den gleichen Hintergrund ;)
Würde mich sehr über einen Gegenbesuch freuen:
http://meine-lesewelt.blogspot.com/
Ganz liebe Grüße, Selina

Kommentar veröffentlichen