Sonntag, 22. Januar 2012

Rezension zu "Ersehnt" von Cate Tiernan

„Ich hatte mehr als vierhundert Jahre lang über die Qualen des Unsterblichseins gejammert, ohne zu erkennen, dass das Leben ein Miststück sein konnte, ob man nun unsterblich war oder nicht.“
*
Nastasja kämpft auf Rivers Edge, mit den Dämonen ihrer Vergangenheit. Mit jedem Tag findet sie mehr zu sich selbst, zu ihrem eigentlichen Ursprung. All dies zwingt sie dazu, ihre vergangenen Taten mit ganz anderen Augen zu betrachten. Oft stellt sie sich die Frage, ob sie es wirklich wert ist, gerettet zu werden.
Auch ihre Gefühle für Reyn sind kaum zu ertragen, denn eigentlich hasst sie es, sich so zu ihm hingezogen zu fühlen. Er ist immer noch Symbol für den Albtraum ihrer Vergangenheit. Den Verlust ihrer Familie.

*
Nastasja entdeckt für sie neue, aber auch verwirrende und ängstigende magische Kräfte. Sie kann das Ausmaß ihres Vermächtnisses, ihres Erbes nicht erfassen. Nastasja misstraut sich selbst viel zu sehr und fühlt sich hin und hergerissen zwischen der hellen und der dunklen Magie. Ihr ständiger Begleiter sind Selbstzweifel und ein tiefes Schuldgefühl. Manchmal fühlt sich Nastasja tief erfüllt von einer Angst: Die Angst keine Wahl zu haben und der dunklen Magie ausgesetzt zu sein, denn nichts gelingt ihr auf Rivers Edge. Und dann bekommt sie Besuch in ihren Träumen…..
*
„Ersehnt“ von Cate Tiernan ist der zweite Band einer Trilogie rund um das Thema Unsterblichkeit und ihre Folgen. Band 1 hat es sofort auf die Liste meiner Lieblingsbücher geschafft, denn ich war sehr begeistert von dem Schreibstil der Autorin. Ihre Bücher lassen sich einfach angenehm und flüssig lesen.
*
Am Anfang der Geschichte bekommt man durch kleine Wiederholungen einen guten Einstieg in die Geschichte. Jedoch sollte man Band 1 unbedingt gelesen haben. Auch in diesem Teil hat Cate Tiernan ihren Stil beibehalten und lässt den Leser, durch zahlreiche Zeitsprünge, die Welt von Nastasja entdecken. Emotionen werden perfekt transportiert, dadurch kann der Leser sie am eigenen Leib spüren.
Am Anfang plätscherte die Geschichte, meiner Meinung nach, etwas vor sich hin und ich hatte das Gefühl, viele Dinge bereits im ersten Band gelesen zu haben. Aber im Laufe der Geschichte wurde ich belohnt mit spannenden Erlebnissen und tiefen und bedrückenden Emotionen.
Die Autorin hat, wie auch schon im ersten Band, den Charakter von Reyn etwas vernachlässigt, dabei möchte ich als Leser gerne mehr über ihn erfahren.
*
Dieser Band überzeugt nicht durch umfangreiche Handlungsstränge, sondern durch tiefe Einblicke in die emotionale Welt von Nastasja. Ihr Charakter ist einfach vielfältig und sehr interessant.
*
Für mich persönlich ist „Ersehnt“ eine gelungene Fortsetzung und ich kann es kaum erwarten, endlich den 3. Band in meinen Händen zu halten.



Ersehnt von Cate Tiernan
Gebundene Ausgabe: 398 Seiten
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2012
ISBN: 978-3785573440

1 Kommentar:

A.H. hat gesagt…

Oh!
Die Rezensionsqueen schlägt am Sonntag zu!
Du bist mittlerweile die Vorreiterin im Challenge!

Kommentar veröffentlichen